I
Unsere SPONSOREN
MITTELBUCHEN-ONLINE vom 16. Mai 2024 25 + 1 Jahre Mittelbuchener Heimatmuseum Jubiläumsfeier am Pfingstmontag ab 11 Uhr am Obertor
Die Stadt Hanau und der Mittelbuchener Heimat- und Geschichtsverein e.V. öffneten 1998 die Türen des Heimatmuseums im Obertor in Mittelbuchen in der Alten Rathausstraße 31. Am Pfingstmontag, dem 20. Mai, wird von 11:00 bis 17:00 Uhr bei freiem Eintritt Jubiläum gefeiert. Vom Wehrturm her, dem „Säuturm“, werden Trompetenklänge erklingen und das Fest eröffnen. Nach Grußworten und dem Bieranstich läutet eine Kuhglocke die Bewirtung mit Speisen und Getränken ein. Mehrere Mitmach-Aktionen für Kinder stehen auf dem Plan: „Ihr könnt entdecken, wie es früher hier war. Es gibt Spiel, Spaß und Spannung. Alle, die mitmachen, bekommen eine kleine Überraschung geschenkt“, kündigt Museumspädagogin Susanna Rizzo an, die von Brigitte Viehmann unterstützt werden wird. An einem weiteren Stand werden die Erwachsenen gefordert sein, Gesichter auf alten Fotos wiederzuerkennen und in Erinnerungen zu blättern. Das Museum wird seine Schätze präsentieren: Schablonenmalerei als Wanddeko, den Arbeitsplatz eines Diamantschleifers, eine geheimnisvolle Braut und zahlreiche andere Sehenswürdigkeiten. Sitzenbleiber können ihre Ehrenrunde auf einer mehr als hundertjährigen Schulbank mit Original-Klappsitzen drehen. Der lange gesperrte Wehrturm, neben dem Kirchturm Wahrzeichen Mittelbuchens, darf endlich wieder bestiegen werden und bietet einen weiten Ausblick über den Ort. „Warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Ein Pfingstausflug am Montag zu uns wird sich allemal lohnen“, lockt Klaus Patek, der Vorsitzende des Mittelbuchener Heimat- und Geschichtsvereins. Näheres unter: https://www.mittelbuchen-geschichtsverein.de/index.html Hans-Joachim Roth
MITTELBUCHEN-ONLINE: Winfried Lind, info@mittelbuchen-online.de, Tel. 06181-939268
Alle Infos im Internet unter: www.gewerbeverein-mittelbuchen.de Besuchen Sie uns auf Facebook Über ein "Like" würden wir uns freuen
Das Mittelbuchener Obertor wurde 1485 erstmals erwähnt und beherbergt seit dem Fest zur 1200-Jahr-Feier im Jahr 1998 das Mittelbuchener Heimatmuseum.