I
Unsere SPONSOREN
MITTELBUCHEN-ONLINE vom 21. November 2023 Gewerbeverein auf Bildungsfahrt in Berlin Einladung des FDP-Bundestagsabgeordneten Peter Heidt
Mitglieder des Gewerbevereins Mittelbuchen sind zurück von einer ausgesprochen informativen Reise nach Berlin. Die Vorgeschichte dieser Informationsfahrt war, dass im April dieses Jahres aufgrund einer Initiative des in Mittelbuchen wohnhaften Hanauer FDP-Mitglieds Dr. Michael Heinrich der FDP- Bundestagsabgeordnete Peter Heidt zu einem Vortrag ins Mittelbuchener Restaurant Akropolis eingeladen hatte und einige Mitglieder des Gewerbevereins gekommen waren, sich mit Interesse Peter Heidts Ausführungen anhörten und sich im Anschluss angeregte Gespräche zwischen dem Politiker und den Mittelbuchener Gewerbetreibenden entwickelten. Daraufhin lud Peter Heidt die anwesenden Mitglieder des Gewerbevereins zu einer so genannten BPA-Fahrt in die Landeshauptstadt ein - eine Einladung, die man gerne annahm. Eingebettet in eine ausgesprochen angenehme Gruppe von insgesamt knapp fünfzig Mitfahrern ging es mit dem ICE in die Bundeshauptstadt. Nach der Ankunft im Hotel nahe des Potsdamer Platzes und einem gemütlichen Beisammensein am ersten Abend stand eineutig ein hohes Maß an Information im Vordergrund. So ging es am nächsten Morgen zum Bundesnachrichtendienst nach Berlin Mitte zu einem außerordentlich interessanten Vortrag mit anschließendem Informationsgespräch. Über 3000 Büros, mit modernster Technik ausgestattet, versorgen hier rund um die Uhr die Regierungsverantwortlichen der Bundesrepublik mit Informationen. Noch am gleichen Tag führte die Fahrt zum Reichstagsgebäude mit umfassender Besichtigung und natürlich auch einem Besuch im Plenarsaal des Bundestages. Auch hier wurde im Rahmen eines Vortrags die Aufgaben und die Arbeit des deutschen Parlaments ausführlich erörtert. Nachhaltigen Eindruck hinterließ der Besuch der Kuppel des Reichstagsgebäudes mit Blick über die Lichter Berlins. Im Anschluss hatte dann „Gastgeber“ Peter Heidt eingeladen zu einem Vortrag zur aktuellen Situation des Landes mit angeregtem Meinungsaustausch. Zum Ausklang dieses ereignisreichen Tages besuchten die GVM-Mitglieder in Eigenregie das abendlich illuminierte Brandenburger Tor und man ließ es sich auch nicht nehmen, im Foyer des noblen Adlon-Kempinski einen Cocktail zu genießen. Am folgenden Morgen stand der Besuch des Einsatzkommandos der Bundeswehr in der UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Potsdam sowie der Besuch der Gedenkstätte „Wald der Erinnerung“ auf der Agenda. Beides wurde von ausgesprochen interessanten Referaten begleitet. Am Nachmittag stand dann ein sowohl beeindruckender als auch erschütternder Besuch der Gedenkstätte der Wannseekonfernz auf dem Programm, jene unheilvolle Konferenz hochrangiger NS-Vertreter, bei der am 20. Januar 1942 die Vorgehensweise für die Ermordung der europäischen Juden besprochen wurde. Die ausgestellten Bilder und Zeitdokumente ließen in die tiefsten Abgründe menschlichen Handelns blicken. Der beeindruckende Abschluss dieses Tages bildete am Abend ein Besuch der Aufführung „Falling in Love“ im imposanten Friedrichstadtpalast, dessen opulente Bühnentechnik seinesgleichen sucht. Und die Performance auf der Bühne erfüllte allerhöchste Ansprüche. Am letzten Tag des Berlinbesuchs wurde dann im Rahmen einer mehr als zweistündigen Stadtrundfahrt mit professionellem Stadtführer alles erkundet, was man bisher noch nicht gesehen hatte. So fuhr man auch an Häusern vorbei, in denen einst bekannte Persönlichkeiten wohnten wie Willy Brandt, Erich Kästner, Marlene Dietrich, Leni Riefenstahl, Grete Weiser und einige mehr. Maßgeblichen Anteil am reibungslosen Ablauf dieses geballten Programms hatte Koordinatorin Sylvia Patzak sowie die ständige Begleitperson „Dagmar“, die als Gästeführerin unterwegs immer für die notwendigen Informationen sorgte. Die Mittelbuchener Gewerbevereinmitglieder waren sich einig, dass diese Reise zum einen Bildung pur war und zum anderen durch die angenehme Konstellation der Gruppe, mit der es immer wieder in ganz individueller Zusammensetzung zu nettem Smalltalk und gemütlichen Momenten in Berlins mannigfaltiger Gastronomie kam, ein Erlebnis mit bleibender Erinnerung sein wird. Kein Wunder, dass man sich schon jetzt im kleineren Kreis zu einem gemeinsamen Besuch des Hanauer Weihnachtsmarktes abgesprochen hat. Winfried Lind
MITTELBUCHEN-ONLINE: Winfried Lind, info@mittelbuchen-online.de, Tel. 06181-939268
Alle Infos im Internet unter: www.gewerbeverein-mittelbuchen.de Besuchen Sie uns auf Facebook Über ein "Like" würden wir uns freuen
Die Delegation des Gewerbevereins Mittelbuchen in der Kuppel des Reichstagsgebäudes.
Zu den kleinen Bildern oben: Bild 1: Brandburger Tor Bild 2: Reichstagsgebäude Bild 3: Plenarsaal des Bundestags Bild 4: Im Friedrichstadtpalast