I
Unsere SPONSOREN
MITTELBUCHEN-ONLINE vom 28. Oktober 2022 Mittelbuchen-Online feiert 20-jähriges Jubiläum Empfang der Sponsoren im Weinkeller
Der Internetauftritt des Hanauer Stadtteils Mittelbuchen feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum. 20 Jahre ununterbrochen verfügbar und immer wieder mit neuen Infos über den mittlerweile rund 4200 Einwohner zählenden Stadtteil. Es war der 28. Oktober des Jahres 2002 als das Internetportal www.mittelbuchen- online.de das erste Mal über das World Wide Web aufrufbar war. Die Idee hierzu kam Winfried Lind, ein gebürtiger Mittelbuchener, der zu dieser Zeit auch Ausbildungsleiter für die Mediengestalter im Printbereich des Verlagshauses Hanauer Anzeiger war, bereits Ende der neunziger Jahre, als das Internet noch in den Kinderschuhen steckte. Er wollte etwas schaffen, was die Menschen, die hier leben, ein wenig verbindet und was ein wenig zur Indentifikation des Ortes beiträgt. Die Webauftritte jener Zeit waren bezüglich der Qualität weit vom heutigen Standard entfernt und so konnte Mittelbuchens Internetauftritt zur damaligen Zeit grafisch absolut beeindrucken. Die Seite hatte ein attraktives Erscheinungsbild, war gut strukturiert und bildete sehr schnell eine rege genutzte Plattform für die Vereine und die öffentlichen Einrichtungen. Grundlage dafür war, dass sich die Mittelbuchener Vereinsgemeinschaft, die damals noch unter dem Vorsitz des leider viel zu früh verstorbenen Horst Hiltscher stand, und auch die damalige Orstvorsteherin Ellen Schmidt sowie die Stadtteilbeauftragte Astrid Born sehr offen und zugänglich für dieses Projekt zeigten. Ewald Schmidt war seinerzeit Schriftführer der Vereinsgemeinschaft und stellte ein wichtiges Bindeglied zu den Vereinen dar, die allesamt die notwendigen Informationen für den Internetauftrit bereitstellten. Ebenfalls sehr kooperativ zeigte sich Ernst Gimplinger, der damalige Vorsitzende des Mittelbuchener Heimat- und Geschichtsvereins, was sicherstellte, dass sowohl die bis ins Jahr 798 zurückreichende Geschichte, als auch die noch erhaltenen Sehenswürdigkeiten fundiert dokumentiert werden konnten. Rückblickend betrachtet repräsentiert die Website über zwei Jahrzehnte hinweg Beständigkeit und wird ungemindert von vielen Bürgern regelmäßig besucht. Für ehemalige Mittelbuchener, die es heute in ganz andere Gefilde verschlagen hat, bildet das Portal eine liebgewonnene Verbindung zur alten Heimat und auch etliche Neubürger verschaffen sich nachweislich über dieses Portal einen ersten Einblick in Hanaus ländlichsten Stadtteil. Der seinerzeit gesetzte Anspruch wurde also absolut erfüllt. Im Laufe der vergangenen beiden Jahrzehnte wurden über 1000 Berichte online gestellt, die Seite wurde über 654.000 mal aufgerufen und viele Projekte wurden im damaligen Forum der Seite angestoßen - das erfolgreichste war der heute so beliebte Mittelbuchener Weihnachtsmarkt. Im Zuge eines Relaunches im Jahr 2018 erfuhr die Seite ein komplett neues Design und wurde vor allem den wesentlich größer gewordenen Bildschirmen angepasst. Unterstützt wird das Projekt von zwölf ortsansässigen Unternehmen und Vereinen, die jetzt zu einem gemütlichen Abend in den hauseigenen Weinkeller eingeladen waren und bei denen sich Webmaster Winfried Lind damit für teilweise jahrzehntelange Treue bedankte. Ohne diese Sponsoren (rechts am Seitenrand aufgelistet) wäre die Seite bei allem Idealismus nicht möglich. Die Basis für die Zukunft wurde also in jedweder Form geschaffen und die Vorzeichen stehen gut, dass www.mittelbuchen-online.de auch weiterhin ein Begleiter sowohl der Bürger des Stadtteils, als auch jener, die sich nur ein wenig über Mittelbuchen informieren möchten, sein wird. Mittelbuchen-Online
MITTELBUCHEN-ONLINE: Winfried Lind, info@mittelbuchen-online.de, Tel. 06181-939268
Alle Infos im Internet unter: www.gewerbeverein-mittelbuchen.de Besuchen Sie uns auf Facebook Über ein "Like" würden wir uns freuen
Sponsoren der Website www.mittelbuchen-online.de feierten das Jubiläum im Gewölbekeller.
Wer weiß es noch? So ging Mittelbuchen- Online vor 20 Jahren ins Netz - optimiert für den 15- bzw. 17-Zoll-Monitor.